Die Geschichte der Massage

Massagebehandlung der Hände

Es gibt wohl kaum etwas, was so angenehm und entspannend ist wie eine gute Massage. Und auch bei verschiedenen gesundheitlichen Problemen können die unterschiedlichen Formen der Massage sehr hilfreich sein. Doch wie lief die Geschichte der Massage eigentlich genau ab? Klar ist, dass die Geschichte der Massage sehr tief in die Vergangenheit der Menschen zurück reicht.

 

Die Massage in der Frühgeschichte

Es gibt zwar keine Belege für die frühe Anwendung von Massagen, wie dies beispielsweise durch Höhlenmalerei der Fall sein könnte. Jedoch kann davon ausgegangen werden, dass sich die Menschen schon zu fast allen Zeiten massiert haben. Denn noch heute massiert man sich instinktiv, wenn man beispielsweise eine Verspannung spürt. Und dies dürfte auch bereits bei den Menschen in der Frühzeit der Fall gewesen sein. Die Massage an sich dürfte es also bereits zu einem sehr frühen Stadium der Menschheitsgeschichte gegeben haben.

 

Erste schriftliche Erwähnungen

Erste schriftliche Erwähnungen zur Massage und verschiedenen Möglichkeiten der Massage zur Behandlung unterschiedlicher Beschwerden findet sich bereits im Jahr 2.600 v. Chr. Der Chinese Huáng Di beschrieb verschiedene Massagegriffe und Gymnastikübungen. Auch in der indischen Medizin, der sogenannten Ayurveda, findet die Massage bereits früh seine ersten Erwähnungen. Ebenfalls im frühen Ägypten wurden Massagen und verschiedener Massagetechniken erläutert.

 

Wie die Massage nach Europa kam

Nach Europa kam die Massage durch den bekannten griechischen Mediziner Hippokrates. Durch seine Reisen durch Kleinasien kam Hippokrates mit der Massage in Kontakt und verbreitete sie nach seiner Wiederankunft in Europa. Der Grieche Galenos beschäftigte sich mit der Anatomie des Menschen und beschrieb auf Grundlage der Anatomie verschiedene Möglichkeiten der Massage zur Behandlung von Beschwerden. Auch im antiken Rom wurde die Massage häufig genutzt. Sie findet beispielsweise dann Erwähnung, wenn es um die Regeneration von Gladiatoren ging.

 

Wiederentdeckung der Massage

Wie auch viele andere Dinge ging die Massage und das Wissen um die verschiedenen Möglichkeiten zur Behandlung von Beschwerden durch Massage in Mittelalter verloren. Sie wurde erst in der Zeit der Renaissance, also der Wiederentdeckung des Wissens der Antike, wieder genutzt. Der Arzt Paracelsus war der erste, welcher die Massage in Europa wieder ins Gespräch brachte. In der darauffolgenden Zeit wurde die Massage gerade zur Erholung nach erfolgten Operationen genutzt. Der Mediziner Samuel Hahnemann empfahl die Massage durch eine kräftige und gutmütige Person nach einer überstandenen Krankheit, welche allerdings noch ihre Nachwirkungen in der Schwäche des geheilten Patienten zeigt.

 

Die Massage in der Gegenwart

In der Folgezeit wurde die Massage durch verschiedene Ärzte, Mediziner und Sportler weiterentwickelt. Immer mehr kam die gesamtheitliche Bedeutung des Körpers in den Mittelpunkt der Massage. Die Massage zur Erhöhung des Wohlbefindens und zur Behandlung bei verschiedensten Problemen ist heute sehr beliebt. Neben der antiken Theorie der Massage, welche in europäischen Ländern mit dem Ende des Mittelalters wiederentdeckt und weiterentwickelt wurde, kamen in der Gegenwart immer mehr Behandlungen aus dem Bereich Asiens hinzu. Gerade thailändische Massagen sind in Deutschland mittlerweile sehr beliebt. Bei verschiedenen muskulären Problemen, Verspannungen und Ähnlichem begeben sich immer mehr Menschen in solche Massagesalons, um sich hier behandeln zu lassen.

 

Fazit

Vermutlich haben sich schon zu allen Zeiten Menschen massiert, um bei Verspannungen und ähnlichen Beschwerden Linderung zu verschaffen. Der Chinese Huáng Di war der erste Mensch, welcher verschiedene Massage- und Gymnastiktechniken um 2.600 v. Chr. festhielt. Die Massage wurde aber auch in vielen anderen Gebieten der Erde entwickelt und kam durch den griechischen Arzt Hippokrates nach Europa. Nachdem im Mittelalter das Wissen um die Massage verloren ging, wurde sie zum Ende des Mittelalters wieder entdeckt und auch weiterentwickelt. Heutzutage lassen sich viele Menschen regelmäßig massieren, um sich zu entspannen. Aber auch im medizinischen Bereich ist die Massage heutzutage sehr verbreitet und wird gerne angewandt.

Auf unserer Webseite finden Sie eine vielzahl qualifizierter Massagetherapeuten in Zürich.