Heinz Léon Wyssling - Weniger Stress durch Coaching

Sie möchten in entscheidenden Situationen auch unter Druck einen klaren Kopf bewahren und schwierige Aufgaben kompetent lösen? Mit 30 Jahren Berufserfahrung ist Heinz Léon Wyssling ein Coach vom Fach. Der Business Coach aus Zürich unterstützt mit den richtigen Methoden den Entwicklungsprozess seiner Klienten, um gesteckte Ziele wie Stressmanagement schnell und unkompliziert zu erreichen. Coachfrog hat mit dem Coach gesprochen und mehr über seine Arbeit erfahren.

Herr Wyssling, welche Aufgaben haben Sie als Business Coach?

Ich begleite Menschen und Organisationen in Veränderungsprozessen. Bei Menschen sind das Problemstellungen wie: Neuorientierung, Karriereberatung, Outplacement, Führung oder Stressmanagement.

Bei Organisationen begleite ich als Moderator/Berater sogenannte "Change-Management-Prozesse" oder bin als Interims-Manager für eine gewisse Zeit in der Organisation tätig.

Als Dozent/Trainer unterrichte ich die Themen: Leadership und Grundlagen Management.

Mit welchen Methoden arbeiten Sie, um die Stärken Ihrer Klienten zu fördern oder Schwächen wie Prüfungsangst zu überwinden?

Beschwerden wie Leistungseinbruch, Burnout, Schlafstörungen, Depressionen und psychosomatische Erkrankungen sind in mehr als 70 Prozent der Fälle die Folgen einer Störung in der Stressverarbeitung. Wird dies als Ursache erkannt und ins Zentrum des Coachings gestellt, besteht die Möglichkeit einer schnellen Zurückgewinnung der Kraft sowie der Wiedererlangung von Konzentration und Gesundheit. Die Methode Neuroimagination® ermöglicht es, durch Coaching und Selbsthilfe-Programme die Regenerationsfähigkeit als Grundlage eines stabilen Gesundheitszustandes zu erhalten. Sie behalten in entscheidenden Situationen auch unter Druck einen klaren Kopf und lösen schwierige Situationen kompetent, kommunizieren klarer und können einfacher zielgerichtete Entscheidungen treffen. Mit der Methode Neu­ro­i­ma­gi­na­tion®:

  • Ler­nen Sie (wie­der), sich zu entspannen.
  • Akti­vie­ren Sie Ressourcen.
  • Stei­gern Sie Ihre Leistung.
  • Ver­ar­bei­ten Sie alte Stress-Erlebnisse.
  • Errei­chen Sie Ihre Ziele im Berufs- und Privatleben.
  • Gewin­nen Sie Ihre Rege­ne­ra­ti­ons­fä­hig­keit und Gesund­heit zurück oder ler­nen diese zu erhalten.

Die Methode ist eben­falls ein sehr wirk­sa­mes Instru­ment, wenn es um die Bestimmung und Errei­chung von Zielen sowie um die Steue­rung vom Willen und Inte­gra­tion von Emo­tio­nen geht. Als Alternative kann auch, je nach individuellen Bedürfnis, mit Hypnose gearbeitet werden, um dem Kunden zu helfen den kritischen Faktor seines Bewusstseins zu umgehen. Damit im Unterbewusstsein blockierende Ereignisse neutralisiert und mit einem selektiven, etablierten Denken überschrieben werden können.

Was zeichnet Ihrer Meinung nach einen guten Business Coach aus?

Er muss in der Lage sein die Situation des Klienten zu verstehen und ihn in seinem Entwicklungsprozess mit der richtigen Methoden so zu unterstützen, dass er sein Ziel erreicht und sein Selbstmanagement so optimiert, dass er in der Lage ist, künftige Herausforderungen in vergleichbaren Kontexten selbständig zu bewältigen.

Mit 30 Jahren konnten Sie bereits viel Berufserfahrung sammeln. Bleibt Ihnen bis heute ein besonders einprägsames Coaching in Erinnerung?

Die Aufarbeitung von traumatischen und blockierenden Erlebnissen wie in zwei Fällen, bleiben mir bis heute im Kopf. Wegen Panikattacken war einer meiner Klienten verhindert eine Seeschiffahrt ohne Angst zu unternehmen, da er dachte jeden Moment von der Reeling zu fallen. Eine andere Person war nicht mehr in der Lage wegen heftigen Magenschmerzen und Durchfall Opern- und Theatervorführungen zu besuchen. In beiden Fällen konnte in 1-3 Sitzungen die Blockade gelöst werden.

Was würden Sie grundsätzlich allen Menschen mit auf dem Weg geben, auch wenn Sie nicht Ihre Klienten sind?

Wer unter chronischem Stress steht wird irgendwann krank. Ist eine Herausforderung individuell zu bewältigen und kann die Lücke zwischen dem vorhandenen Wissen, Können und der Erfahrung zu dem was verlangt wird geschlossen werden, dann führt der Lerneffekt und die damit verbundene Persönlichkeitsentwicklung zu einem Wachstum an Kompetenzen. Ist die Lücke zwischen den individuell vorhanden Ressourcen und Kompetenzen, die zur Bewältigung einer Aufgabe zur Verfügung stehen und den neuen Anforderungen jedoch zu gross und kann nicht geschlossen werden, dann wird der Stress als negativ erlebt. Die damit verbundene Überforderung führt auf Dauer zu chronischem Stress, mit dem Risiko auszubrennen. Das Stressmanagement kann gelernt werden, damit immer so vielr Stresshormone (Adrenalin) zur Verfügung stehen wie für die optimale Leistung nötig sind, ohne die Konzentration und den Fokus zu verlieren (siehe Video auf YouTube). Das Mindset, d.h. die Kontrolle der Gedanken und die aufbauende Kommunikation mit sich selbst durch mentale Techniken helfen um Gestalter/-in des eigenen Lebens zu sein und zu bleiben.

Resultate werden geladen. Bitte warten Sie...