Zürich - Abkühlung in den schönsten Schwimmbädern der Stadt

schwimmer in zuerich

Zürich - Abkühlung in den schönsten Schwimmbädern der Stadt

Nicht nur der Kanton Zürich kann zahlreiche Schwimmbäder vorweisen, auch die Stadt Zürich hat unzählige Bäder, welche teils einzigartig aber vor allem fast immer wunderschön sind. Erwähnt werden muss zudem, dass es mitunter geschlechterspezifische Badeanstalten gibt. Wie dem auch sei, nachfolgend stellen wir die drei schönsten Schwimmbäder der Stadt Zürich vor, damit bei heißen Sommertagen auch für die nötige Abkühlung gesorgt ist. Natürlich verbunden mit etwas Schönheit für das Auge.
 

Seebad Utoquai

Das inzwischen über 120 Jahre alte Seebad Utoquai befindet sich zwischen Bellevue und Zürichhorn sowie an einer belebten Promenade. Gebadet wird im bekannten Zürichsee, welcher auch für seine zahlreichen Wassersportaktivitäten bekannt ist, denen man auch im Seebad Utoquai nachkommen kann. Hierzu zählen unter anderem der gerade im Trend befindende Sport Stand-Up-Paddelinn. Für die Nichtschwimmer gibt es gleich zwei Becken, in denen man sich austoben kann.

Für die Schwimmer sind in circa 30 Meter Entfernung vom Ufer gleich mehrere Flöße, von denen man ins kühle Nass springen oder aber die Sonne genießen kann. Darüber hinaus findet man im Seebad Utoquai Sprungbretter sowie verschiedene Sonnentrassen. Letzteres ist zum Teil nach Geschlechtern getrennt. Highlight ist eine Bücherbox, in der kostenloses Lesematerial zur Verfügung steht. Damit aber nicht genug, denn im Seebad Utoquai gibt es auch noch die Möglichkeit sich beim saunieren oder aber bei einer Massage so richtig zu entspannen. Selbstverständlich ist vor Ort auch für das leibliche Wohl gesorgt. Ein hervorragendes Restaurant bietet mediterrane Köstlichkeiten für Klein und Groß an. Die Öffnungszeiten des einzigartigen Schwimmbades sind von Mai bis September von etwa 7 Uhr bis circa 20 Uhr.
 

Freibad Allenmoos

Je nach Witterung öffnet dieses wunderschöne Freibad seine Pforten in den Monaten Mai bis Oktober von circa 9 Uhr bis 20 Uhr. Besonderheit ist vor allem die Lage der Schwimmbecken, nämlich in einem Park, der für viel Ruhe und Erholung sorgt. Ein 50-Meter-Becken für Schwimmer verfügt über einen Sprungturm und das Becken für Nichtschwimmer über eine 72 Meter lange Rutsche.

Für die allerkleinsten gibt es ein Planschbecken, in dem sie sich richtig austoben können. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören einige Volleyballfelder sowie Grillstellen und natürlich ein tolles Restaurant. Wissenswert dürfte sein, dass das Freibad Allenmoos von den Architekten Werner Moser sowie Max Häfeli und dem Landschaftsarchitekten Gustav Ammann entworfen wurde im Jahr 1939, anlässlich der Landesausstellung, feierlich eröffnet wurde. Darüber hinaus war das Freibad Allenmoos das erste sogenannte Volksbad, welches nicht nur der Körperhygiene diente. Diese Badeanstalt gilt im Übrigen als der Prototyp für alle Volksbäder in der schönen Stadt Zürich. Die Homepage finden Sie hier.
 

Strandbad Tiefenbrunnen

Besonderheit des Strandbades Tiefenbrunnen ist vor allem die einzigartige Lage in einem großzügigen Park mit Ausblick bis in die Alpen. Darüber hinaus ist diese Badeanstalt ideal für Familien. Neben einem Planschbecken für Kindern gibt es auch einen Nichtschwimmerbereich direkt im See. Eine Plattform mit verschiedenen Sprungbrettern (1 Meter, 3 Meter sowie 5 Meter) und eine Rutschbahn mit über 62 Meter Länge sorgen für Unterhaltung für die ganze Familie.

Darüber hinaus kann man im Strandbad Tiefenbrunnen Yoga- oder aber auch Pilateskurse besuchen oder aber es sich bei einer wohltuenden Massage gut gehen lassen. Für FKK Freunde gibt es geschlechtsspezifische Sonnentrassen und für das leibliche Wohl ist in dieser Badeanstalt natürlich auch gesorgt. So kann man kalte sowie warme Speisen erwerben oder aber sich über Grillspezialitäten freuen. Für alle, die sich sportlich betätigen möchten, gibt es einen Automaten, an dem man Bretten für das Stand-Up-Paddelinn ausleihen kann. Die Öffnungszeiten sind von den Monaten Mai bis September täglich von 9 Uhr bis 20 Uhr. Natürlich, wenn es die Witterung erlaubt.

 

Die oben genannten Freibäder eignen sich auch ideal nach einer Shiatsu-Session in Zürich City zum Abkühlen und relaxen. Selbst die Physiotherapie nutzt Schwimmen um therapeutisch zu wirken und eine Verbesserung im Befinden zu erwirken.