MA Hjørdis Mair in Zürich

MA Hjørdis Mair

Intermediale Kunsttherapeutin MA,

Zusatzversicherung anerkannt
Hjørdis Mair Kunsttherapie

MA Hjørdis Mair

Intermediale Kunsttherapeutin MA,

Zusatzversicherung anerkannt
Hjørdis Mair Kunsttherapie

Über mich

Im Gestalten, Malen, Schreiben oder Tanzen werden ganz persönliche Erfahrungen möglich -losgelöst von Alltagserfahrungen und belastenden Lebenssituationen. Die Erfahrungen, die im Prozess des Gestaltens und beim Betrachten des Werkes gemacht werden, ermöglichen überraschende und oft unerwartete Einsichten.
Gemeinsa...

Im Gestalten, Malen, Schreiben oder Tanzen werden ganz persönliche Erfahrungen möglich -losgelöst von Alltagserfahrungen und belastenden Lebenssituationen. Die Erfahrungen, die im Prozess des Gestaltens und beim Betrachten des Werkes gemacht werden, ermöglichen überraschende und oft unerwartete Einsichten.
Gemeinsam begeben wir uns auf eine Reise zur eigenen Kreativität, entdecken unsere Ressourcen und finden Lösungen, die in den Themen des Alltags umgesetzt werden können.
Ich verstehe mich als Begleitung von Menschen auf dem Weg zu sich selbst, zu Selbstvertrauen, Selbstkompetenz und Zufriedenheit im täglichen Leben.

Jugendliche und Kinder:
Im freien Spiel zeigen sich die inneren Bedürnisse und Wünsche des Kindes.
Aus einem inneren Bedürfnis heraus schafft es sich eine zweite Wirklichkeit, die es aktiv formt und gestaltet. Die kindliche Seele kann so ihre Wünsche und Bedürfnisse zum Ausdruck bringen.
Das freie Spiel ist zweckfrei und ohne Druck. Es öffnet einen Raum zum Forschen, Erfahren und Lernen und ist ein zentrales Element in der Entwicklung jedes Kindes. Im Spiel und im Gestalten finden Kinder zu ihrer inneren Stärke. Im Umgang mit verschiedenen Materialien und Medien erfahren sie ihre Sinne und erleben sich als tätige und handelnde Menschen. Ihre Widerstandskraft (Resilienz), die Voraussetzung, um mit herausfordernden Lebenssituationen gut umgehen zu können, wird gestärkt.
Ich begleite seit vielen Jahren Kinder mit einem psychisch belasteten Elternteil, im Kinerprojekt BARCA /

Ausbildung

CAGS, Candidat of postdoctoral Certificat of advanced Graduate Studies
European Graduate Studies, EGS Weiterbildung

Master of Arts in Expressive Art Therapie with a Minor in Psychologie
2010 European Graduate School EGS Teilzeit , 4 Jahre

Kunsttherapie, Intermediale Methode
2006 Institut ISIS /jetzt InArtes Teilzeit , 4 Jahre Zusatzversicherung anerkannt

Maltherapie
2006 Institut ISIS/ jetzt InArtes Teilzeit , 2 Jahre Zusatzversicherung anerkannt

Primarlehrerin
1978 Oberseminar Zürich Vollzeit , 2 Jahre

Zielgruppe

Einzelpersonen, Erwachsene, Jugendliche, Kinder, Gruppen, Eltern, Familien, Alle

Verbände/Anerkennungen

GPK , EMR

Sprachen

Deutsch, Englisch

Methoden

Kunsttherapie, Maltherapie

Symptome

Ressourcenmanagement, Lebensübergänge, Erschöpfung, Depressionen, Psychosomatische Beschwerden, Selbstvertrauen aufbauen, Schulprobleme, Trauma, Orientierungslosigkeit, Trauer, Burnout, Ängste, Essstörungen, Langzeiterkrankungen

Deutsch, EnglischKunsttherapie, MaltherapieRessourcenmanagement, Lebensübergänge, Erschöpfung, Depressionen, Psychosomatische Beschwerden, Selbstvertrauen aufbauen, Schulprobleme, Trauma, Orientierungslosigkeit, Trauer, Burnout, Ängste, Essstörungen, Langzeiterkrankungen

CAGS, Candidat of postdoctoral Certificat of advanced Graduate Studies
European Graduate Studies, EGS Weiterbildung

Master of Arts in Expressive Art Therapie with a Minor in Psychologie
2010 European Graduate School EGS Teilzeit , 4 Jahre

Kunsttherapie, Intermediale Methode
2006 Institut ISIS /jetzt InArtes Teilzeit , 4 Jahre Zusatzversicherung anerkannt

Maltherapie
2006 Institut ISIS/ jetzt InArtes Teilzeit , 2 Jahre Zusatzversicherung anerkannt

Primarlehrerin
1978 Oberseminar Zürich Vollzeit , 2 Jahre

Im Gestalten, Malen, Schreiben oder Tanzen werden ganz persönliche Erfahrungen möglich -losgelöst von Alltagserfahrungen und belastenden Lebenssituationen. Die Erfahrungen, die im Prozess des Gestaltens und beim Betrachten des Werkes gemacht werden, ermöglichen überraschende und oft unerwartete Einsichten.
Gemeinsam begeben wir uns auf eine Reise zur eigenen Kreativität, entdecken unsere Ressourcen und finden Lösungen, die in den Themen des Alltags umgesetzt werden können.
Ich verstehe mich als Begleitung von Menschen auf dem Weg zu sich selbst, zu Selbstvertrauen, Selbstkompetenz und Zufriedenheit im täglichen Leben.

Jugendliche und Kinder:
Im freien Spiel zeigen sich die inneren Bedürnisse und Wünsche des Kindes.
Aus einem inneren Bedürfnis heraus schafft es sich eine zweite Wirklichkeit, die es aktiv formt und gestaltet. Die kindliche Seele kann so ihre Wünsche und Bedürfnisse zum Ausdruck bringen.
Das freie Spiel ist zweckfrei und ohne Druck. Es öffnet einen Raum zum Forschen, Erfahren und Lernen und ist ein zentrales Element in der Entwicklung jedes Kindes. Im Spiel und im Gestalten finden Kinder zu ihrer inneren Stärke. Im Umgang mit verschiedenen Materialien und Medien erfahren sie ihre Sinne und erleben sich als tätige und handelnde Menschen. Ihre Widerstandskraft (Resilienz), die Voraussetzung, um mit herausfordernden Lebenssituationen gut umgehen zu können, wird gestärkt.
Ich begleite seit vielen Jahren Kinder mit einem psychisch belasteten Elternteil, im Kinerprojekt BARCA /

Erfahrungsbericht schreiben