lic. phil. Jolanda Meier-Kunz in Winterthur

lic. phil. Jolanda Meier-Kunz

Dipl. Atemtherapeutin / Dipl. Psychol. Beraterin

Zusatzversicherung anerkannt

lic. phil. Jolanda Meier-Kunz

Dipl. Atemtherapeutin / Dipl. Psychol. Beraterin

Zusatzversicherung anerkannt

+41-79 720 ... Nummer anzeigen

Über mich

In meiner Praxis unterstütze ich Sie mit psychologischer Beratung, Atemtherapie und Achtsamkeitstraining. Welche Methode in der Behandlung jeweils zur Anwendung kommt, entscheiden wir gemeinsam und Ihrem Bedürfnis entsprechend in der konkreten Situation. In der Beratung suchen wir gemeinsam nach Wegen aus Lebenskris...

In meiner Praxis unterstütze ich Sie mit psychologischer Beratung, Atemtherapie und Achtsamkeitstraining. Welche Methode in der Behandlung jeweils zur Anwendung kommt, entscheiden wir gemeinsam und Ihrem Bedürfnis entsprechend in der konkreten Situation. In der Beratung suchen wir gemeinsam nach Wegen aus Lebenskrisen und belastenden Lebens- und Beziehungssituationen. Ihre Persönlichkeit wird auf vielfältige Weise bestärkt. Sie lernen mit belastenden Gefühlen und Gedanken umzugehen, Blockaden und einengende Denk- und Handlungsmuster zu erkennen und zu verändern. Dadurch erweitern sich Ihre Handlungsmöglichkeiten, Sie wagen neue Schritte und positive Erfahrungen werden möglich. Meine Methoden sind: Gespräche, Körperarbeit, Elemente aus der Gestalttherapie, Imaginations- und Entspannungstechniken, Achtsamkeitsübungen, EFT (Emotional Freedom Technique), kreative Ausdrucksmittel und die Arbeit mit verschiedenen Ich-Anteilen. In der Atemtherapie arbeite ich auf der Liege und leite Sie zu Übungen an, die Sie in Ihren Alltag integrieren können. Der Atem wird durch die Behandlung ruhiger und tiefer. Blockaden lösen sich und Sie fühlen sich entspannt und gleichzeitig lebendig. Sie empfinden eine geistig-körperliche Präsenz und Gelassenheit in sich und schöpfen wieder Lebensmut. Dieser ausbalancierte Zustand wirkt sich positiv unter anderem auf Depressionen, Ängste, Burnout und deren Prophylaxe aus. Durch regelmässiges Üben wird Ihnen der Atem zum festen Anker in belastenden Lebenssituationen und im Alltag. Es können sich in der Behandlung auch blockierende Gefühle und alte Verletzungen zeigen, die im Körpergedächtnis gespeichert sind. Diese werden mit beraterischen und atemtherapeutischen Techniken aufgearbeitet resp. aufgelöst. Das Ziel des Achtsamkeitstrainings ist mit allen Sinnen im Augenblick zu leben. Sie schulen das achtsame Wahrnehmen von Atem, Bewegungen, Körperempfindungen und der Aussenwelt, indem sie die Aufmerksamkeit darauf lenken. Die sich dabei einstellenden Empfindungen, Gedanken und Gefühle lernen Sie bewusst wahrzunehmen und sie so zu akzeptieren, wie sie sind. Auch diese Methode wirkt sich positiv auf Depressionen, Ängste, Burnout, Essstörungen, Beziehungsschwierigkeiten, Autismus usw. aus.

Ausbildung

Studium der Ethnologie, Soziologie, Psychologie
1987 Universität Zürich Vollzeit , 6 Jahre

Dipl. Atemtherapeutin
2002 IKP, Institut für Körperzentrierte Psychotherapie Teilzeit , 2 Jahre Zusatzversicherung anerkannt

Dipl. Psychologische Beraterin
2015 IKP, Institut für Körperzentrierte Psychotherapie Teilzeit , 3 Jahre

Zielgruppe

Erwachsene, 50+, Jugendliche, Einzelpersonen, Berufstätige

Verbände/Anerkennungen

EMR

Sprachen

Deutsch

Methoden

Atemtherapie, Achtsamkeitstraining, Psychologische Beratung, Entspannungstechniken, Meditation

Symptome

Burnout, Atembeschwerden, Schwierige Lebenssituationen, Lebenskrisen, Depressive Verstimmungen, Ängste, Autismus, Psychosomatische Beschwerden, Sinnkrise, Achtsamkeit, Schlafstörungen, Trauer, Beziehungsprobleme, Blockaden, Stress, Erschöpfung, Entspannung, Selbstwahrnehmung

DeutschAtemtherapie, Achtsamkeitstraining, Psychologische Beratung, Entspannungstechniken, MeditationBurnout, Atembeschwerden, Schwierige Lebenssituationen, Lebenskrisen, Depressive Verstimmungen, Ängste, Autismus, Psychosomatische Beschwerden, Sinnkrise, Achtsamkeit, Schlafstörungen, Trauer, Beziehungsprobleme, Blockaden, Stress, Erschöpfung, Entspannung, Selbstwahrnehmung

Studium der Ethnologie, Soziologie, Psychologie
1987 Universität Zürich Vollzeit , 6 Jahre

Dipl. Atemtherapeutin
2002 IKP, Institut für Körperzentrierte Psychotherapie Teilzeit , 2 Jahre Zusatzversicherung anerkannt

Dipl. Psychologische Beraterin
2015 IKP, Institut für Körperzentrierte Psychotherapie Teilzeit , 3 Jahre

In meiner Praxis unterstütze ich Sie mit psychologischer Beratung, Atemtherapie und Achtsamkeitstraining. Welche Methode in der Behandlung jeweils zur Anwendung kommt, entscheiden wir gemeinsam und Ihrem Bedürfnis entsprechend in der konkreten Situation. In der Beratung suchen wir gemeinsam nach Wegen aus Lebenskrisen und belastenden Lebens- und Beziehungssituationen. Ihre Persönlichkeit wird auf vielfältige Weise bestärkt. Sie lernen mit belastenden Gefühlen und Gedanken umzugehen, Blockaden und einengende Denk- und Handlungsmuster zu erkennen und zu verändern. Dadurch erweitern sich Ihre Handlungsmöglichkeiten, Sie wagen neue Schritte und positive Erfahrungen werden möglich. Meine Methoden sind: Gespräche, Körperarbeit, Elemente aus der Gestalttherapie, Imaginations- und Entspannungstechniken, Achtsamkeitsübungen, EFT (Emotional Freedom Technique), kreative Ausdrucksmittel und die Arbeit mit verschiedenen Ich-Anteilen. In der Atemtherapie arbeite ich auf der Liege und leite Sie zu Übungen an, die Sie in Ihren Alltag integrieren können. Der Atem wird durch die Behandlung ruhiger und tiefer. Blockaden lösen sich und Sie fühlen sich entspannt und gleichzeitig lebendig. Sie empfinden eine geistig-körperliche Präsenz und Gelassenheit in sich und schöpfen wieder Lebensmut. Dieser ausbalancierte Zustand wirkt sich positiv unter anderem auf Depressionen, Ängste, Burnout und deren Prophylaxe aus. Durch regelmässiges Üben wird Ihnen der Atem zum festen Anker in belastenden Lebenssituationen und im Alltag. Es können sich in der Behandlung auch blockierende Gefühle und alte Verletzungen zeigen, die im Körpergedächtnis gespeichert sind. Diese werden mit beraterischen und atemtherapeutischen Techniken aufgearbeitet resp. aufgelöst. Das Ziel des Achtsamkeitstrainings ist mit allen Sinnen im Augenblick zu leben. Sie schulen das achtsame Wahrnehmen von Atem, Bewegungen, Körperempfindungen und der Aussenwelt, indem sie die Aufmerksamkeit darauf lenken. Die sich dabei einstellenden Empfindungen, Gedanken und Gefühle lernen Sie bewusst wahrzunehmen und sie so zu akzeptieren, wie sie sind. Auch diese Methode wirkt sich positiv auf Depressionen, Ängste, Burnout, Essstörungen, Beziehungsschwierigkeiten, Autismus usw. aus.

Erfahrungsbericht schreiben
1 Erfahrungsbericht