Monica Brunner

Atemtherapeutin mit eidg. Diplom

Zusatzversicherung anerkannt

Monica Brunner

Atemtherapeutin mit eidg. Diplom

Kontakt aufnehmen
Zusatzversicherung anerkannt

Über mich

Wir sind vernetzte Wesen. Geraten gewisse Bereiche im Leben durcheinander (sei es auf der körperlichen, psychisch-geistigen oder energetischen Ebene), hat dies meist weitgehende Auswirkungen - das Leben als Ganzes gerät aus der Balance. Genau dort setzt die Therapie an - durch die Bewusstwerdung und Wiedererkennung ...

Wir sind vernetzte Wesen. Geraten gewisse Bereiche im Leben durcheinander (sei es auf der körperlichen, psychisch-geistigen oder energetischen Ebene), hat dies meist weitgehende Auswirkungen - das Leben als Ganzes gerät aus der Balance. Genau dort setzt die Therapie an - durch die Bewusstwerdung und Wiedererkennung der eigenen Ressourcen und Stärken kann die innere Kraft und Energie regeneriert werden, was sich positiv auswirken kann auf das körperliche und psychische Wohlbefinden.

In meiner Arbeit als Atemtherapeutin und körperzentrierte psychologische Beraterin/Coach, setze ich die Atem- und Körperarbeit auf verschiedene Weisen ein (im Sitzen, Stehen und in der Bewegung, sowie in Form von Atembehandlungen auf der Liege). Dieses Vorghen ergänze ich durch das prozesszentrierte, therapeutische Gespräch, sowie durch emotions- und gefühlszentrierte Methoden.

Ziele:
- (Wieder)Erlangung des körperlichen, mentalen und gefühlsmässigen Gleichgewichtes
- Training der Achtsamkeit im Umgang mit sich selber und anderen
- Verbesserung des Körperbewusstseins insbesondere im - Umgang mit Stress
- Stärkung der Ressourcen und Förderung der eigenen "Coping" Strategien
- Vertrauen in sich selbst stärken und aufbauen
- Verbesserung der körperlichen und mentalen Entspannungsfähigkeit

Ausbildung

Ausbildung zur Ganzheitlich Integrativen Atemtherapeutin
2008 Ausbildungszentrum für Ganzheitliche Therapien IKP Teilzeit , 3 Jahre Zusatzversicherung anerkannt

Ausbildung in körperzentrierter psychologischer Beratung
2004 Ausbildungszentrum für Ganzheitliche Therapien IKP Teilzeit , 3 Jahre

Zielgruppe

Einzelpersonen, Alle

Verbände/Anerkennungen

VISANA , EMR , EGK , ASCA , AFS

Sprachen

Deutsch, Englisch, Italienisch

Methoden

Atemtherapie, Psychologische Beratung

Symptome

Atembeschwerden, Burnout, Standortbestimmung, Stress, Depressive Verstimmungen, Panikattacken, Chronische Schmerzen, Schlafstörungen, Erschöpfung, Regeneration, Nach Operationen, Ängste

Deutsch, Englisch, ItalienischAtemtherapie, Psychologische BeratungAtembeschwerden, Burnout, Standortbestimmung, Stress, Depressive Verstimmungen, Panikattacken, Chronische Schmerzen, Schlafstörungen, Erschöpfung, Regeneration, Nach Operationen, Ängste

Ausbildung zur Ganzheitlich Integrativen Atemtherapeutin
2008 Ausbildungszentrum für Ganzheitliche Therapien IKP Teilzeit , 3 Jahre Zusatzversicherung anerkannt

Ausbildung in körperzentrierter psychologischer Beratung
2004 Ausbildungszentrum für Ganzheitliche Therapien IKP Teilzeit , 3 Jahre

Wir sind vernetzte Wesen. Geraten gewisse Bereiche im Leben durcheinander (sei es auf der körperlichen, psychisch-geistigen oder energetischen Ebene), hat dies meist weitgehende Auswirkungen - das Leben als Ganzes gerät aus der Balance. Genau dort setzt die Therapie an - durch die Bewusstwerdung und Wiedererkennung der eigenen Ressourcen und Stärken kann die innere Kraft und Energie regeneriert werden, was sich positiv auswirken kann auf das körperliche und psychische Wohlbefinden.

In meiner Arbeit als Atemtherapeutin und körperzentrierte psychologische Beraterin/Coach, setze ich die Atem- und Körperarbeit auf verschiedene Weisen ein (im Sitzen, Stehen und in der Bewegung, sowie in Form von Atembehandlungen auf der Liege). Dieses Vorghen ergänze ich durch das prozesszentrierte, therapeutische Gespräch, sowie durch emotions- und gefühlszentrierte Methoden.

Ziele:
- (Wieder)Erlangung des körperlichen, mentalen und gefühlsmässigen Gleichgewichtes
- Training der Achtsamkeit im Umgang mit sich selber und anderen
- Verbesserung des Körperbewusstseins insbesondere im - Umgang mit Stress
- Stärkung der Ressourcen und Förderung der eigenen "Coping" Strategien
- Vertrauen in sich selbst stärken und aufbauen
- Verbesserung der körperlichen und mentalen Entspannungsfähigkeit