Pascale Matter

Eidg. anerkannte Psychotherapeutin

Zusatzversicherung anerkannt

Pascale Matter

Eidg. anerkannte Psychotherapeutin

Kontakt aufnehmen
Zusatzversicherung anerkannt

Über mich

PSYCHOTHERAPIE
ist für mich intensive Beziehungsarbeit im JETZT. Achtsames und wohlwollendes in Verbindung sein, mit allem was jetzt gerade ist: Körperempfindungen, Gefühle, Affekte, Gedanken, Bilder.
Ich verwende verschiedene hilfreiche Techniken, um Ihnen rasche Erleichterung in Notfällen, bei Angstzuständen, S...

PSYCHOTHERAPIE
ist für mich intensive Beziehungsarbeit im JETZT. Achtsames und wohlwollendes in Verbindung sein, mit allem was jetzt gerade ist: Körperempfindungen, Gefühle, Affekte, Gedanken, Bilder.
Ich verwende verschiedene hilfreiche Techniken, um Ihnen rasche Erleichterung in Notfällen, bei Angstzuständen, Stress, emotionaler Belastsung usw. zu verschaffen.
Die Grundlage der Arbeit bildet eine Verbindung von psychotherapeutischen Methoden mit Ansätzen aus der buddhistischen Achtsamkeitspraxis, Erkenntnissen der Neuropsychologie und Quantenphysik.
Mein "Lieblings-Werkzeug" ist jedoch die vertrauensvolle tragende Beziehung, die HEILSAME PRÄSENZ.

SOMATIC EXPERIENCING/TRAUMATHERAPIE
Unser Körper reagiert auf Gefahr, indem er Energie aufbaut, die uns Flucht oder Kampf ermöglichen sollen. Das passiert in Gefahrensituationen, aber auch bei emotionalen Bedrohungen. Wenn wir nicht wegrennen oder kämpfen können, erstarrt der Körper. Trauma ist die im Körper und Nervensystem immer noch festgehaltene und gebundene Energie. Diese kann nicht nur mit dem Verstand gelöst werden. Mit gezielten Interventionen werden Ressourcen gefunden und die überschüssige, im Körper gehaltene Energiemenge abgebaut. Ein Leben in der Gegenwart ist wieder möglich.

LEHR- UND BERUFSJAHRE
1979 entdeckte ich die Jungsche Analyse und die Psychotherapie als Mittel der Selbsterforschung und Heilung. Um diese Erfahrung weiterzugeben, begann ich ein Studium am Institut für Angewandte Psychologie (IAP, heute Fachhochschule). Daneben war ich in der Psychiatrischen Klinik am Zürichberg tätig, die damals eine Forschungsstätte für Jungsche Psychologie war. Nach dem Praktikum arbeitete ich dort als Hilfspflegerin, später als Kinder- und Erwachsenentherapeutin.

Nach Abschluss des IAP bildete ich mich laufend in verschiedenen psychotherapeutischen Methoden aus:
Viel gelernt habe ich vor allem auch in den persönlichen Therapien.

Von 1984 bis 2009 arbeitete ich in unserer psychotherapeutischen Praxis (Gemeinschaftspraxis Wilfriedstrasse) und im eigenen Malatelier.

Spiritueller Weg
Auf der Suche nach Erfüllung und wahrem Glück ist Spiritualität für mich in den letzten 30 Jahren immer wichtiger geworden. Ich besuchte Meditationskurse (Vipassana) und meditiere regelmässig. (Anfangs mit viel Disziplin, später aus Bedürfnis.)
Ab 2007 reiste ich mehrmals nach Indien, wo ich verschiedenen Meistern der Advaita Vedanta Schule begegnete. Sie haben mich so tief beeindruckt, dass ich 2009 beschloss, nach Indien auszuwandern und mein weiteres Leben im Ashram zu verbringen. Nach zwei Jahren, in denen ich Frieden und Stille fand, aber auch vertraute Freundschaften vermisste, zeigte sich, dass meine Aufgaben im Westen noch nicht abgeschlossen sind. Und so bin ich 2011 wieder in die Schweiz zurückgekehrt, wo ich HEILFELD eröffnet habe: Meine neue Praxis, in der ich westliches Denken mit altem asiatischen Wissen verbinde.

Ausbildung

Psychologie Studium
1985 Institut für angewandte Psychologie, heute FH Vollzeit , 4 Jahre Zusatzversicherung anerkannt

SE Somatic Experiencing n. Peter Levine
Zentrum für innere Ökologie Weiterbildung

NARM
Prof. Dr. L. Heller am Zentrum für innere Ökologie Weiterbildung

Brainspotting/Traumafocus
Mag. Thomas Weber /Institut für Neuropsychotherapie Weiterbildung

Phänomenologische systemische Therapie/Aufstellungen
Bert Hellinger Weiterbildung

Gestaltherapie und Transaktionsanalyse
Dr. K. Wolfensberger und Dr. L. Schlegel, M. und E. Polster, B. und M Goulding Weiterbildung

NLP
Dr. G. Kutschera Weiterbildung

Time Therapie
Manuel Schoch Institut tune in, Zürich Weiterbildung

Mal- und Ausdruckstherapie
IHK, Bettina Egger Weiterbildung

Zielgruppe

Alle, Erwachsene, 50+, Senioren, Jugendliche, Einzelpersonen, Paare, Gruppen

Verbände/Anerkennungen

SBAP

Sprachen

Deutsch, Englisch

Methoden

Psychotherapie, Systemische Strukturaufstellung, Ganzheitliche Psychotherapie, Somatic Experiencing, NARM Neuro Affective Relational Model, Traumatherapie, Spirituelle Psychologie, Emotional Freedom Techniques EFT, Brainspotting, Transaktionsanalyse, Kunsttherapie, Meditation

Symptome

Trauma, Posttraumatische Belastungsstörung PTBS, Angstzustände, Stress, Schockerlebnisse, Unfallfolgen, Nach Operationen, Entwicklungsstörungen, Neurotische Störungen, Bindungsförderung, Beziehungsprobleme, Trennung, Trauer, Spiritualität, Blockaden, Burnout, Prozessbegleitung, Neuorientierung

Deutsch, EnglischPsychotherapie, Systemische Strukturaufstellung, Ganzheitliche Psychotherapie, Somatic Experiencing, NARM Neuro Affective Relational Model, Traumatherapie, Spirituelle Psychologie, Emotional Freedom Techniques EFT, Brainspotting, Transaktionsanalyse, Kunsttherapie, MeditationTrauma, Posttraumatische Belastungsstörung PTBS, Angstzustände, Stress, Schockerlebnisse, Unfallfolgen, Nach Operationen, Entwicklungsstörungen, Neurotische Störungen, Bindungsförderung, Beziehungsprobleme, Trennung, Trauer, Spiritualität, Blockaden, Burnout, Prozessbegleitung, Neuorientierung

Psychologie Studium
1985 Institut für angewandte Psychologie, heute FH Vollzeit , 4 Jahre Zusatzversicherung anerkannt

SE Somatic Experiencing n. Peter Levine
Zentrum für innere Ökologie Weiterbildung

NARM
Prof. Dr. L. Heller am Zentrum für innere Ökologie Weiterbildung

Brainspotting/Traumafocus
Mag. Thomas Weber /Institut für Neuropsychotherapie Weiterbildung

Phänomenologische systemische Therapie/Aufstellungen
Bert Hellinger Weiterbildung

Gestaltherapie und Transaktionsanalyse
Dr. K. Wolfensberger und Dr. L. Schlegel, M. und E. Polster, B. und M Goulding Weiterbildung

NLP
Dr. G. Kutschera Weiterbildung

Time Therapie
Manuel Schoch Institut tune in, Zürich Weiterbildung

Mal- und Ausdruckstherapie
IHK, Bettina Egger Weiterbildung

PSYCHOTHERAPIE
ist für mich intensive Beziehungsarbeit im JETZT. Achtsames und wohlwollendes in Verbindung sein, mit allem was jetzt gerade ist: Körperempfindungen, Gefühle, Affekte, Gedanken, Bilder.
Ich verwende verschiedene hilfreiche Techniken, um Ihnen rasche Erleichterung in Notfällen, bei Angstzuständen, Stress, emotionaler Belastsung usw. zu verschaffen.
Die Grundlage der Arbeit bildet eine Verbindung von psychotherapeutischen Methoden mit Ansätzen aus der buddhistischen Achtsamkeitspraxis, Erkenntnissen der Neuropsychologie und Quantenphysik.
Mein "Lieblings-Werkzeug" ist jedoch die vertrauensvolle tragende Beziehung, die HEILSAME PRÄSENZ.

SOMATIC EXPERIENCING/TRAUMATHERAPIE
Unser Körper reagiert auf Gefahr, indem er Energie aufbaut, die uns Flucht oder Kampf ermöglichen sollen. Das passiert in Gefahrensituationen, aber auch bei emotionalen Bedrohungen. Wenn wir nicht wegrennen oder kämpfen können, erstarrt der Körper. Trauma ist die im Körper und Nervensystem immer noch festgehaltene und gebundene Energie. Diese kann nicht nur mit dem Verstand gelöst werden. Mit gezielten Interventionen werden Ressourcen gefunden und die überschüssige, im Körper gehaltene Energiemenge abgebaut. Ein Leben in der Gegenwart ist wieder möglich.

LEHR- UND BERUFSJAHRE
1979 entdeckte ich die Jungsche Analyse und die Psychotherapie als Mittel der Selbsterforschung und Heilung. Um diese Erfahrung weiterzugeben, begann ich ein Studium am Institut für Angewandte Psychologie (IAP, heute Fachhochschule). Daneben war ich in der Psychiatrischen Klinik am Zürichberg tätig, die damals eine Forschungsstätte für Jungsche Psychologie war. Nach dem Praktikum arbeitete ich dort als Hilfspflegerin, später als Kinder- und Erwachsenentherapeutin.

Nach Abschluss des IAP bildete ich mich laufend in verschiedenen psychotherapeutischen Methoden aus:
Viel gelernt habe ich vor allem auch in den persönlichen Therapien.

Von 1984 bis 2009 arbeitete ich in unserer psychotherapeutischen Praxis (Gemeinschaftspraxis Wilfriedstrasse) und im eigenen Malatelier.

Spiritueller Weg
Auf der Suche nach Erfüllung und wahrem Glück ist Spiritualität für mich in den letzten 30 Jahren immer wichtiger geworden. Ich besuchte Meditationskurse (Vipassana) und meditiere regelmässig. (Anfangs mit viel Disziplin, später aus Bedürfnis.)
Ab 2007 reiste ich mehrmals nach Indien, wo ich verschiedenen Meistern der Advaita Vedanta Schule begegnete. Sie haben mich so tief beeindruckt, dass ich 2009 beschloss, nach Indien auszuwandern und mein weiteres Leben im Ashram zu verbringen. Nach zwei Jahren, in denen ich Frieden und Stille fand, aber auch vertraute Freundschaften vermisste, zeigte sich, dass meine Aufgaben im Westen noch nicht abgeschlossen sind. Und so bin ich 2011 wieder in die Schweiz zurückgekehrt, wo ich HEILFELD eröffnet habe: Meine neue Praxis, in der ich westliches Denken mit altem asiatischen Wissen verbinde.