Warum Personaltraining? Mit Motivation zum Fitnessziel

Bei einem Personaltraining werden Sie von einem professionellen Trainer unterstützt, der Sie auf Ihrem Weg begleitet, die Fitness zu steigern. Fachwissen, Einfühlungsvermögen, Abwechslung und Bedürfnisse stehen dabei im Vordergrund.

Personaltraining mit Personal Trainer

Viele Menschen wünschen sich eine bessere Fitness oder müssen sich aus gesundheitlichen Gründen mehr bewegen. Die meisten von ihnen wissen jedoch nicht, was für ein Trainingsprogramm optimal zu ihren Bedürfnissen passt. Mit einem erfahrenden Personaltrainer an der Seite können gesteckte Ziele müheloser und konsequenter erreicht werden. Wir stellen Ihnen alle Vorteile einer individuellen Trainingsbetreuung im Folgenden genauer vor.

Was macht ein gutes Personaltraining aus?

Bei einem Personaltraining werden Sie von einem professionellen Trainer unterstützt, der Sie auf Ihrem Weg begleitet, die Fitness zu steigern. Er zeigt Ihnen Übungen, die zu Ihrer körperlichen Konstitution passen, kontrolliert dessen Ausführungen und motiviert Sie bei Ihren unterschiedlichen Einheiten. Doch ein guter Personaltrainer legt nicht nur auf die körperliche Fitness wert, sondern spornt seinen Schüler zusätzlich mit Spass und Begeisterung an. Zudem versucht er das Training so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. So kann er beispielsweise mit Ihnen in die Natur gehen, um mit einem Outdoor Training die Motivation noch mehr zu steigern. Oder er schwitzt mit Ihnen gemeinsam, um Ihren Ehrgeiz zu fördern.

Ein gutes Personaltraining besteht also im Grundsatz aus den folgenden Elementen:

  • Der Trainer hat das Fachwissen über den Aufbau des Körpers sowie medizinische Grundkenntnisse und analytisches Verständnis, damit Sie einen gut durchgeplanten Trainingsplan verfolgen können.
  • Er bringt Einfühlungsvermögen mit, sodass, wenn der Körper arbeitet, sich auch der Geist wohlfühlt. Denn nichts ist im Sport wichtiger als die innere Einstellung.
  • Er gestaltet das Training kreativ und abwechslungsreich, um die Motivation zu fördern, sodass Sie der nächsten Trainingseinheit im Bestfall mit Freude entgegensehen.
  • Er stellt die Bedürfnisse seines Schülers immer in den Vordergrund, um gesteckte Ziele konsequent und schnell zu erreichen.

Wie müssen Sie sich ein Personaltraining vorstellen?

Zu Beginn eines Personaltrainings wird ein Erstgespräch geführt. Dabei wird besprochen, welche Ziele gesetzt werden und in welchem Zeitraum diese bestmöglich erreicht werden sollen. Zudem ist ein erstes Beratungsgespräch sinnvoll, um körperliche Einschränkungen anzusprechen, die unbedingt mit im Trainingsplan berücksichtigt werden müssen. Nicht zuletzt ist es wichtig zu erfahren, ob Trainer und Schüler auf persönlicher Ebene miteinander arbeiten können.

Die Basis für ein Personaltraining bestimmt immer eine angepasste Zielsetzung, die in Teilzielen ausgearbeitet wird. Denn eine sinnvolle Organisation ist wichtig, um gesund und motiviert die körperliche Fitness zu steigern. Wer zu viel zu schnell angeht, verliert meist seine Disziplin und seinen Ehrgeiz – ähnlich wie bei dem Jojoeffekt einer Diät. Wer hingegen von Beginn an mit einem guten Trainingskonzept arbeitet, treibt auf einer gesunden Art und Weise Sport und hat zudem meist einen sehr viel längeren Atem.

Nachdem Sie mit Ihrem Personaltrainer das Zeitpensum sowie den Ort des Trainings festgelegt haben, kann mit dem Sport begonnen werden. Meist stellt Ihnen Ihr Trainer ein Grundequipment an Sportgeräten oder gar ein Fitnessstudio zur Verfügung. Das Training kann allerdings ebenso bei Ihnen Zuhause, in der Natur oder im Büro stattfinden. Der Personaltrainer wird Ihnen entsprechende Übungen vorstellen und diese in Einheiten unterteilen. Danach liegt sein Augenmerk vor allem auf der Durchführung, damit Sie sich nicht verletzen oder uneffektiv trainieren.  

Vorteile auf einen Blick

  • Das Training richtet sich nach Ihrer derzeitigen Fitness und wird Sie aufgrund von festgelegten Teilzielen nicht überfordern.
  • Ihre gesamte Lebensqualität kann sich durch regelmässige Übungseinheiten verbessern. Sie fördern Ihre körperliche Fitness, aber auch psychische Aspekte wie Ehrgeiz oder Willensstärke.
  • Sie trainieren ggf. mit Geräten, die Ihnen der Trainer zur Verfügung stellt. So sparen Sie selbst Zeit für die Organisation.

Für wen ist ein Personaltraining geeignet?

Grundsätzlich ist ein Personaltraining für alldiejenigen geeignet, die nicht mehr ihren inneren Schweinehund selbst überwinden möchten, sondern mit Spass und einem geschulten Auge trainieren wollen. Im Detail ist ein Personaltraining vor allem für Menschen geeignet, die:

  • Einen straffen Terminkalender haben und Ihre Zeit effektiv nutzen möchten.
  • Nicht in der Gruppe, sondern lieber in einer intimen Atmosphäre und individuell trainieren möchten.
  • Ziele verfolgen, wie beispielsweise Gewicht verlieren oder sich auf einen Wettkampf vorbereiten.
  • Einen Wunsch verspüren, kompetent während des Fitnessprogramms begleitet zu werden.
  • Eine körperliche Beschwerde aufweisen, die durch Sport gelindert werden kann, zum Beispiel Rückenschmerzen.
  • Sich örtliche Flexibilität wünschen, zum Beispiel ein Training für Zuhause.

Wie finden Sie einen professionellen Personaltrainer?

Wie in vielen Ländern ist die Berufsbezeichnung Personaltrainer in der Schweiz nicht geschützt. Das bedeutet, der Beruf ist nicht an einheitliche Standards gebunden. Das hat zur Folge, dass Transparenz verloren geht. Viele Menschen sind sich daher unsicher, ob ein Personaltrainer für seinen Preis auch wirklich gute Qualitäten mit sich bringt. Der Schweizerische Personal Trainer Verband hat es sich zur Aufgabe gemacht, mithilfe von bestimmten Aufnahmekriterien den Personaltrainern ein Qualitätsmerkmal zu geben. Auch viele Personaltrainer auf Coachfrog sind Mitglieder im SPTV.

Diese Artikel könnten für Sie auch interessant sein.

Resultate werden geladen. Bitte warten Sie...